Brustvergrößerung

medical-lounge-aesthetische-chirurgie-brustvergroesserung

Eine ästhetisch wohlgeformte Brust steht für den Inbegriff der Weiblichkeit.

 Dank der plastischen Chirurgie und sogenannter Schönheitsoperationen muss der Traum vom schönen Busen kein Traum bleiben.

Laut Statistik sind nur 24 % der Frauen mit ihrem Busen zufrieden. 2% davon sind es, da sie sich mit einer sogenannten Schönheitsoperation zu ihrem individuellen Wunsch-Dekolletee haben verhelfen lassen. Doch die Mehrheit der Frauen ist unzufrieden. 76% sagen aus, dass sie mit ihrem Busen unzufrieden sind und ihn gerne straffen und formen lassen würden. Die plastische Chirurgie kann mit Hilfe einer Brustvergrößerung dazu beitragen, dass Frauen, die sich mehr Dekolletee wünschen, zufriedener sind.

Der Wunsch, eine Veränderung durch plastische Chirurgie herbeizuführen, ist groß. Doch viele Frauen finden den Weg erst nach einer langen Leidensphase in die Praxis. Die größte Hemmschwelle bei einer Brustvergrößerung ist meist die Angst vor „fremdem“ Gewebe.

Vor Jahren hat die ästhetische Chirurgie bei einer Brustvergrößerung noch Implantattypen verwandt, die zwingend einen Wechsel erforderten, dies ist jetzt nicht mehr der Fall. Dank großen Fortschritten hat die plastische Chirurgie inzwischen verschiedene Implantatformen mit individuellen Implantatoberflächen und unterschiedlichen Füllungen zur Verfügung, um diese „Schönheitsoperation“ durchzuführen. Das Team um dr. Zari in der Medical Lounge und in der Triangulum-Klinik zum Beispiel verwendet die neueste Generation von auslaufsicheren Silikonimplantaten mit vernetzter Kohäsivgelfüllung. Diese sind hinsichtlich Produktsicherheit, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit für die plastische Chirurgie der goldene Standard.

Vorteile einer Brustvergrößerung

Ähnlich einer Brustverkleinerung oder Straffung soll die Brustvergrößerung vor allem dazu führen, dass

  • die Brustgröße proportional erscheint
  • die Brust eine schöne Form erhält

Im Regelfall bleiben Sensibilität und Funktion der Brustwarzen bei einer Brustvergrößerung erhalten und es bleiben nur kurze und unauffällige Narben zurück.

Vorgehensweise bei einer Brustvergrößerung

Bei der Brustvergrößerung – eine recht häufige „Schönheitsoperation“ – wird das Implantat je nach Körperbau der Patientin über oder unter den Brustmuskel gelegt. Als möglichen Ort für die Schnittführung kann ähnlich zu der Brustverkleinerung zwischen der Achselhöhle, der Brustwarze und der Unterbrustfalte gewählt werden. Nach der Operation muss für eine kurze Zeit ein Sport-/Stütz-BH getragen werden, sportliche Aktivitäten können nach ca. vier Wochen wieder aufgenommen werden. Auch wenn die plastische Chirurgie hier große Veränderungen am Körper bewirken kann, sind eventuelle Sorgen die weiteren Vorsorgeuntersuchungen betreffend unbegründet. Die Vorsorge nach der Brustvergrößerung ist weiterhin möglich. Tasten und Ultraschall sind durchführbar, Mammographien insbesondere MR Mammographien sind möglich.

TERMIN VEREINBAREN